Navigation

Aktuelle BFH-Rechtsprechung

Die Veranstaltung dient zur Übung im Rahmen der Vorlesungen „Einkommensteuerrecht“ und „Unternehmenssteuerrecht“.

In den Veranstaltungen werden jüngste Entscheidungen des Bundesfinanzhofs behandelt. Die Entscheidungen können unter
http://www.bundesfinanzhof.de/entscheidungen abgerufen werden.

Die Vorlesung dient der Ergänzung zur Vorlesung Einkommensteuerrecht und der Vorbereitung auf die Klausur zur Vorlesung.

Sondertermine finden im Juni/Juli am Freitag statt, Zeit und Ort wird gesondert bekannt gegeben.

 

Fälle für die nächsten Veranstaltungstemine:

1) Wirtschaftliches Eigentum an einem Mitunternehmeranteil; Gewinn aus der Veräußerung von Sonderbetriebsvermögen II (Anteil an einer Kapitalgesellschaft) als Bestandteil des Gewerbeertrags – BFH v. 20.9.2018 – IV R 39/11

2) Mitunternehmerinitiative eines atypisch still Beteiligten – BFH v. 19.07.2018 – IV R 10/17

3) Keine Abfärbung bei Verlusten, Betriebsaufspaltung, Gewinnerzielungsabsicht eines Besitzunternehmens –
BFH v. 12.04.2018 – IV R 5/15

4) Eigenes Vermögen des Inhabers des Handelsgewerbes während des Bestehens einer atypisch stillen Gesellschaft, Auslegung der Klageschrift – BFH v. 1.3.2018 – IV R 38/15

5) Zuordnung des verrechenbaren Verlustes i.S. des § 15a EStG bei unentgeltlicher Übertragung eines Teils eines Kommanditanteils –
BFH v. 1.3.2018 – IV R 16/15

6) Wertaufstockung bei Einbringung eines Mitunternehmeranteils mit negativen Kapitalkonto, keine Saldierung bei mehreren Sacheinlagegegenständen – BFH v. 13.9.2018 – I R 19/16

7) Gewährung des vollen Gewerbesteuerfreibetrags auch bei Wechsel der Steuerschuldnerschaft während des Erhebungszeitraums –
BFH v. 25.4.2018 – IV R 8/16

8) Tarifbegünstigte Veräußerung einer freiberuflichen Einzelpraxis – BFH v. 21.8.2018 – VIII R 2/15

9) Gewerbesteuerpflicht für Gewinne aus der Veräußerung von Anteilen an einer Mitunternehmerschaft ( § 7 Satz 2 NR. 2 GewStG) –
BFH v. 19.7.2018 – IV R 39/10

10) Berücksichtigung von Anschaffungskosten eines Oberpersonengesellschafters für den Erwerb des Anteils nach Umwandlung der Unterpersonengesellschaft – BFH v. 28.9.2017 – IV R 51/15

11) Überschreitung privater Vermögensverwaltung, Verklammerung auch bei unbeweglichen Wirtschaftsgütern und Überschreiten der zehnjährigen Haltefrist, Nachholung einer Revisionszulassung aufgrund offenbarer Unrichtigkeit – BFH v. 28.9.2017 – IV R 50/15